IGS - Integrierte Gesamtschule Landau


Die IGS-Landau war mit ca. 80 TeilnehmerInnen beim diesjährigen Wasserrattenschwimmen am 11.11. im Landauer LaOla Schwimmbad vertreten und konnte bei den weiterführenden Schulen einen erfolgreichen dritten Platz verbuchen.

In der Einzelwertung (in ihrer jeweiligen Altersklasse) sind heute im "Alten Kaufhaus" folgende SuS der IGS-Landau geehrt worden:

 
Amelie Weiler   Klasse 6b    Platz 1
Philipp Eggers  Klasse 7b    Platz 1
Marlon Gries     Klasse 9b    Platz 1
Elias Seibel       Klasse 10b  Platz 2
 
Kurzum: SEHR ERFOLGREICH!
 
Glückwunsch und ein herzliches DANKESCHÖN an alle TeilnehmerInnen, die so erfolgreich unsere Schule vertreten haben.

Gerätturnwettkampf Jungen Landesentscheid

Jugend trainiert für Olympia Gerätturnen Landesentscheid am 14.03.2019 in Edenkoben

Im Wettkampf III der Jungen gingen für die IGS Landau 4 Schüler an den Start. Moritz Stadler (8a), Niclas Kniesbeck (8c), Mirko Jarocki (5d) und Joel Kourouma (5d). Dies bedeutete den kleinsten Kader zu haben und somit keine Möglichkeit für ein Streichergebnis! Es entwickelte sich vom ersten Gerät an, dem Boden, ein spannender Wettkampf. Neben der IGS nahmen noch das Bertha von Suttner Gymnasium aus Andernach, das Siebenpfeiffer Gymnasium aus Kusel und das Otto Hahn Gymnasium aus Landau teil. Die Turner des OHGs sollten sich als die härtesten, aber fairen Konkurrenten entwickeln. Diese führten zwar nach dem 1. Gerät, doch schon am zweiten Gerät, dem Sprung, waren unsere IGSler nervenstark und blieben gleichauf. Auch am Barren zeigten Moritz, Niclas, Mirko und Joel sehr gute Leistungen. Vier fast fehlerfreie Übungen wahrte weiterhin die Chance auf Platz 1. Perfekt wurde dieser dann am Königsgerät, dem Reck. Hier turnten alle sehr saubere Übungen, so dass am Ende der Sieg mit einem Vorsprung von 1,7 Punkten gegenüber dem OHG feststand, gleichbedeutend mit der Teilnahme am Rhein-Main-Donau Cup im Mai. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Mannschaftsleistung!

Am 1.2.17 waren 4 Schülerinnen in Haßloch bei Jugend trainiert für Olympia Geräteturnen Mädchen. Leider hatte sich eine Schülerin nicht abgemeldet und unsere Mädchenpower war geschwächt.

Dennoch war es sehr lustig und wir hatten viel Spaß. Auch wenn es viele Schmerzen gab und ein paar Tränen gefallen sind. Wir haben gut geturnt und uns nicht runtermachen lassen auch wenn wir uns vorkamen wie Zwerge und wir die einfachsten P Übungen geturnt haben, währenddessen die anderen die schwersten geturnt haben und somit mehr Punkte erreichen konnten als wir. Die Siegerehrung zum Schluss war richtig gut, nur dass wir eben den 8. Platz belegten von 9 Plätzen. Jedoch waren wir alle stolz auf uns und zufrieden, da wir die Kleinsten waren und es unser erstes Mal war, wo wir mitturnten. Unser Tutor war ziemlich zufrieden. Zum Schluss hat uns unser Lehrer noch Waffeln spendiert, dass wir nicht leer ausgehen mussten.

Dann stiegen wir in den Bus ein und fuhren wieder zur Schule.

Nächstes Jahr belegen wir bestimmt den 1. Platz.

Die Turnerinnen

Emma, Lilly, Anna-Lea, Sophie

Leichtathletik JtfO WK III Mädchen und Jungen

Die Mädchen & Jungen der IGS Landau waren in Kandel beim Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia. Besonders zu erwähnen sind Robin Detzel mit persönlicher Bestleistung von 1,48 m und Jule Pfaffmann von 1,36 m im Hochsprung. Robin Detzel und Frederick Mrohs waren im Weitsprung mit hervorragenden 4,48 m bzw. 4,46 m erfolgreich!

Jugend trainiert für Olympia Handball WK IV

Mannschaftsfoto, es fehlen Noah und Vincent
Die Mannschaft der IGS Landau belegte den zweiten Platz und ist somit eine Runde weiter

Handballturnier in Landau

Insgesamt fünf Mannschaften nahmen am Turnier in Landau teil. Neben der "Heimmannschaft" der IGS Landau waren dies die Teams von der IGS Thaleischweiler - Fröschen, dem Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken, dem Hofenfels-Gymnasium Zweibrücken und dem Hugo-Ball-Gymnasium Pirmasens. Die IGS Landau trat mit einer gemischten Mannschaft aus Jungs und Mädchen an. Das erste Spiel unserer Schule ging gegen den Turnierfavoriten und späteren Gewinner, dem Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken. Die ersten Minuten konnten ausgeglichen gestaltet werden. Dann wurden seitens der Landauer leider einige "hundertprozentige" Chancen im Angriff vertan, was zur Folge hatte, dass die gegnerische Mannschaft davon ziehen konnte. Der Vorsprung wurde ausgebaut und Landau ging schließlich als Verlierer vom Platz. Kein guter Turnierbeginn, nun mussten Siege her... Gegen die IGS Thaleischweiler-Fröschen gab es dann auch ein klares 13:3. So konnte es weiter gehen. Ging es aber leider nicht. Gegen das Hofenfels-Gymnasium gab es erneut eine - unnötige - Niederlage. Das letzte Spiel des Turniers für die IGS Landau musste nun gewonnen werden, um wenigstens die Minimalchance zu wahren, den zweiten Platz zu erreichen, der das Weiterkommen in die nächste Runde bedeutete. Gegen das Hugo-Ball-Gymnasium sprang schließlich ein klarer Sieg heraus, der zweite Tabellenplatz war gesichert und die IGS Landau ist somit in der nächsten Runde von Jugend trainiert für Olympia! Herzlichen Glückwunsch. Ein Dank gilt noch den Helfern beim Handballturnier: Den Schiedsrichtern Lerch und Forler, den Schülern Eric, Leon K. und Leon S. und dem Fotografen.