IGS - Integrierte Gesamtschule Landau


Bei der diesjährigen Siegerehrung im Alten Kaufhaus wurden Katharina Weber aus der Klasse 5d und Dimitri Jantschischen aus der Klasse 9d für ihre Leistungen beim 40. Wasserrattenschwimmen im „La-Ola“  (08.11.2017) geehrt.
Dabei belegte Katharina in ihrer Altersklasse den ersten Platz und Dimitri in seiner Altersklasse den zweiten Platz.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg von der Schulgemeinschaft!

Am 1.2.17 waren 4 Schülerinnen in Haßloch bei Jugend trainiert für Olympia Geräteturnen Mädchen. Leider hatte sich eine Schülerin nicht abgemeldet und unsere Mädchenpower war geschwächt.

Dennoch war es sehr lustig und wir hatten viel Spaß. Auch wenn es viele Schmerzen gab und ein paar Tränen gefallen sind. Wir haben gut geturnt und uns nicht runtermachen lassen auch wenn wir uns vorkamen wie Zwerge und wir die einfachsten P Übungen geturnt haben, währenddessen die anderen die schwersten geturnt haben und somit mehr Punkte erreichen konnten als wir. Die Siegerehrung zum Schluss war richtig gut, nur dass wir eben den 8. Platz belegten von 9 Plätzen. Jedoch waren wir alle stolz auf uns und zufrieden, da wir die Kleinsten waren und es unser erstes Mal war, wo wir mitturnten. Unser Tutor war ziemlich zufrieden. Zum Schluss hat uns unser Lehrer noch Waffeln spendiert, dass wir nicht leer ausgehen mussten.

Dann stiegen wir in den Bus ein und fuhren wieder zur Schule.

Nächstes Jahr belegen wir bestimmt den 1. Platz.

Die Turnerinnen

Emma, Lilly, Anna-Lea, Sophie

Fußballmädchen erreichen Platz 2 bei Fritz-Walter-Cup

Beim Vorrundenturnier des Fritz-Walter-Cups belegten die Fußballmädchen der IGS Landau einen hervorragenden zweiten Platz. Sieger wurde souverän die Schulauswahl des Otto-Hahn-Gymnasiums.
Bereits im ersten Spiel mussten unsere Kickerinnen gegen den Turnierfavoriten OHG Landau antreten. Diese erwischten die Mädels noch ziemlich unvorbereitet und ließen dem IGS-Team mit 8:0 keine Chance. In der zweiten Partie trafen wir auf das Eduard-Spranger-Gymnasium. Besser eingespielt gelang ein hochverdienter 1:0-Erfolg. Der Treffer von Julia Breiner ließ die Sporthalle dank der großen Anzahl anfeuernder Mitschüler in den Grundfesten erzittern. Im letzten Turnierspiel gegen die Maria-Ward-Schule wurden unsere Fans erneut verzückt, als es am Ende nach Toren von Laura Welther (2), Anna-Lea Weber und Julia Breiner 4:1 für die IGS hieß.
Mit 6 Punkten rangierten unsere Schulfußballerinnen damit hinter dem OHG auf dem 2. Rang, was leider nicht zum Weiterkommen reichte, da sich bei einem Viererturnier nur der Tabellenerste für die Zwischenrunde qualifiziert.
Trotzdem darf das Endergebnis als ein toller Erfolg gewertet werden, zumal unsere Mannschaft im Vorfeld – im Gegensatz zur Auswahl des OHG - weder zusammen gespielt noch gemeinsam trainiert hatte. Auf alle Fälle hat es allen Schülerinnen derart Spaß gemacht, dass sie im nächsten Jahr auch im Freien ein Team bei Jugend trainiert für Olympia stellen wollen!
Die IGS-Farben vertraten:
Jennifer Schmidt, Jula Gustin, Louisa Sinn, Anna-Lea Weber, Chahira Zeudmi, Laura Welther, Emma Edin und Julia Breiner

Fritz-Walter-Cup für Jungen

IGS 1 qualifiziert sich für Zwischenrunde, IGS 2 scheitert knapp
Nach der Absage des Gymnasiums Edenkoben gab es beim Vorrundenturnier des Fritz-Walter-Cups der Jungen in der großen Sporthalle des Schulzentrum Ost eine Vierer- sowie eine Dreiergruppe. Während unsere zweite Mannschaft IGS 2 in der Vierergruppe drei Vorrundenspiele bestreiten durfte, traf das Team von IGS 1 nur auf zwei gegnerische Mannschaften. Die „Einser“ gewannen ihr erstes Spiel gegen die 2. Vertretung des Otto-Hahn-Gymnasiums souverän mit 3:0. Die Tore erzielten Kevin Schwitalla (2) und Jakub Lehnort. In der entscheidenden Partie um den Gruppensieg trennte man sich von der RealschulePlus Maikammer-Hambach mit 1:1, da Jakub eine Minute vor Schluss den Ausgleich markieren konnte. Damit wurde ein Entscheidungsschießen um den 1. Platz in der Gruppe 2 notwendig, das unsere Truppe leider verlor.
Zur Überraschungsmannschaft der Gruppe 1 avancierte unser junges Team IGS 2. Die Jungs siegten zunächst gegen OHG 1 mit 2:0 durch die Treffer von Moritz und Louis Haug. Anschließend bezwang man die Konrad-Adenauer-RealschulePlus, als Louis Haug eine schöne Kombination abschließen konnte. Auch das 3. Gruppenspiel entschieden die „Jungspunde“ für sich. Steve Krebs mit einem tollen Weitschuss und Moritz Haug lauteten die Torschützen gegen die zweite Mannschaft der RealschulePlus Maikammer-Hambach. Somit stand das Team IGS 2 am Ende mit 9 Punkten als Rangerster der Gruppe 1 fest.
Da die 1. Mannschaft unserer Schule „nur“ den zweiten Platz belegte und die Halbfinal- und damit auch Entscheidungsspiele um das Weiterkommen über Kreuz ausgetragen wurden, kam es zum Duell IGS 2 gegen IGS 1. Dabei spielte die Mannschaft IGS 1 ihre körperlichen Vorteile aus und gewann durch einen satten Fernschuss von Philipp Kessler mit 1:0. Im zweiten Entscheidungsspiel qualifizierte sich die Auswahl aus Maikammer-Hambach für die Anfang Februar auszutragende Zwischenrunde.
Beide Schulmannschaften der IGS wurden in der Sporthalle unseres Schulzentrums grandios von ihren Mitschülern unterstützt, zeitweise glich die Halle einem Hexenkessel. Das lag einerseits an der großen Anzahl von Schülern, die sich zu unseren Partien einfanden, andererseits ließen die gezeigten Klasseleistungen unserer Kicker nur allzu leicht den Funken auf die Zuschauer überspringen und zauberten somit Gänsehautatmosphäre in die Turnhalle.
Die Teamkader der IGS-Vertretungen:
IGS 1: Pascal Rösch, Kevin Schwitalla, Lorenz Strasser, Philipp Kessler, Laurenz Wiss, David Lenz, Jason Gehm, Jakub Lehnort
IGS 2: Nico Ehleider, Steve Krebs, Mika Altschuh, Luca Brück, Max Scherer, Moritz und Louis Haug

Leichtathletik JtfO WK III Mädchen und Jungen

Die Mädchen & Jungen der IGS Landau waren in Kandel beim Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia. Besonders zu erwähnen sind Robin Detzel mit persönlicher Bestleistung von 1,48 m und Jule Pfaffmann von 1,36 m im Hochsprung. Robin Detzel und Frederick Mrohs waren im Weitsprung mit hervorragenden 4,48 m bzw. 4,46 m erfolgreich!

Jugend trainiert für Olympia Handball WK IV

Mannschaftsfoto, es fehlen Noah und Vincent
Die Mannschaft der IGS Landau belegte den zweiten Platz und ist somit eine Runde weiter

Handballturnier in Landau

Insgesamt fünf Mannschaften nahmen am Turnier in Landau teil. Neben der "Heimmannschaft" der IGS Landau waren dies die Teams von der IGS Thaleischweiler - Fröschen, dem Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken, dem Hofenfels-Gymnasium Zweibrücken und dem Hugo-Ball-Gymnasium Pirmasens. Die IGS Landau trat mit einer gemischten Mannschaft aus Jungs und Mädchen an. Das erste Spiel unserer Schule ging gegen den Turnierfavoriten und späteren Gewinner, dem Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken. Die ersten Minuten konnten ausgeglichen gestaltet werden. Dann wurden seitens der Landauer leider einige "hundertprozentige" Chancen im Angriff vertan, was zur Folge hatte, dass die gegnerische Mannschaft davon ziehen konnte. Der Vorsprung wurde ausgebaut und Landau ging schließlich als Verlierer vom Platz. Kein guter Turnierbeginn, nun mussten Siege her... Gegen die IGS Thaleischweiler-Fröschen gab es dann auch ein klares 13:3. So konnte es weiter gehen. Ging es aber leider nicht. Gegen das Hofenfels-Gymnasium gab es erneut eine - unnötige - Niederlage. Das letzte Spiel des Turniers für die IGS Landau musste nun gewonnen werden, um wenigstens die Minimalchance zu wahren, den zweiten Platz zu erreichen, der das Weiterkommen in die nächste Runde bedeutete. Gegen das Hugo-Ball-Gymnasium sprang schließlich ein klarer Sieg heraus, der zweite Tabellenplatz war gesichert und die IGS Landau ist somit in der nächsten Runde von Jugend trainiert für Olympia! Herzlichen Glückwunsch. Ein Dank gilt noch den Helfern beim Handballturnier: Den Schiedsrichtern Lerch und Forler, den Schülern Eric, Leon K. und Leon S. und dem Fotografen.