IGS - Integrierte Gesamtschule Landau


Stammkurs Geschichte

Stammkurs Geschichte

Tagesexkursion nach Köln Geschichte LK BUR

Früh morgens hat sich unser Geschichtskurs am Landauer Bahnhof getroffen. Mit dem Zug ging es dann über Mannheim nach Köln. In Gruppen zogen wir dort durch die Shoppingmeile und entdeckten viele schöne Ecken. Gegen 13 Uhr begann unsere Führung durch den Stadtteil Ehrenfeld. Hier zeigte uns der Student ein ehemaliges jüdisches Geschäft und erzählte von der Reichspogromnacht im November 1938 und wie man jüdische Bürger ausraubte und vertrieb. Danach standen wir auf einem Spielplatz, an dessen Stelle damals noch Wohnhäuser standen. Heute erinnern Stolpersteine an die Bewohner. Durch den Krieg waren hier große Schneisen zwischen den Häusern entstanden. An einem Hochbunker verweilten wir kurz und hörten die Geschichte einiger junger Leute, die sich zu Zeiten der Nazis dort heimlich in Clubs trafen wie z. B. die Edelweißpiraten. Mit der U-Bahn ging es dann ins EL-DE-Haus, das NS-Dokumentationszentrum. Hier sahen wir die Verhörzellen in den Kellerräumen, in denen Kritiker und Menschen aus unterschiedlichen Ländern, unter widrigsten Bedingungen, eingesperrt wurden. Auch die ehemaligen sanitären Anlagen, durch die Typhus übertragen wurde, zeigten uns eindrucksvoll die Probleme der Zeit. Nach der Führung durch das Haus durften wir uns noch ein wenig selbst umschauen. Dabei konnte man den Innenhof begehen, in dem 1944/45 über 400 Gefangene hingerichtet worden sind. Nach diesen ganzen Eindrücken sammelten wir uns wieder vor dem Dokumentationszentrum und liefen, an einem goldenen Auto mit Flügeln vorbei, bis zum Brauhaus. Dort bekamen wir dann unser wohlverdientes  Abendessen. So gestärkt schauten wir uns noch den imposanten Dom von innen an, von dem es heißt, dass bereits 313 n. Chr. an dieser Stelle die Bischofskirche gestanden haben soll. Besonders interessant waren die Reliquien der Heiligen Drei Könige und erst recht die Krypta mit ihren weitläufigen Gängen. Um 19 Uhr befanden wir uns dann bereits auf unserem Heimweg. Mit geselligen Gesprächen verging die Zeit wie im Flug. Für alle war es ein spannender, rundum gelungener Tag, der Lust auf mehr machte.