IGS - Integrierte Gesamtschule Landau


Galileo Schools On – Warum wird die Haut beim Baden schrumpelig?

Warum wird die Haut beim Baden schrumpelig? Das war die Frage die wir uns gestellt haben. Dieses Video haben wir für Galileo gedreht. Das Projekt, welches dahinter steht heißt "Schools On", hierbei kann jeder, der möchte, mit einem selbstausgedachten Thema mitmachen. Eine Jury entscheidet unter verschiedene Kriterien, wer den besten Film gedreht hat, im Vordergrund steht natürlich, wer eine gute Antwort auf eine komplizierte Frage geben kann. Gemeinsam mit den Kameras vom Offenen Kanal ,,OK" in Landau machten sich Marc Märdian (10a), William Lauth (10a) und Marius Hausmann (10a) auf den Weg, um eine Antwort auf die Frage zu finden. Die Antwort findet ihr im Video. Viel Spaß!!!

Wenn ihr Interesse an Filmen und der ganzen Filmtechnik haben solltet, dann schaut doch mal am Donnerstagnachmittag ab 14.00Uhr im Büro von Herrn Roos vorbei.

Euer Filmteam der Integrierten Gesamtschule in Landau.

(Falls ihr Fragen oder Anregungen haben solltet, schreibt uns doch bitte eine E-Mail:

E-Mail an: filmcrew@igs-landau.de )

 

Neues aus der Zooschule

In der Werkstatt Zooschule sind nun auch Kinder aus den neuen fünften Klassen. Hier einige Bilder aus den ersten Schulwochen:

GESUNDE ERNÄHRUNG

EIN ÜBERGREIFENDER BAUSTEIN AUS DER THEMENWOCHE

Bericht verfasst von: Stephanie Seumer (Tutorin der IGS Landau)

In der ersten Themenwoche der fünften Klassen spielte neben den Bausteinen Demokratie, Tischgruppentraining sowie Fit & Stark das Thema "Gesunde Ernährung" eine große Rolle.

Im Unterricht erarbeiteten die Klassen mit Portraitfotos, wovon und wie sich Familien in aller Welt innerhalb von einer Woche ernähren. Danach lernten sie, was zu einer vollwertigen Ernährung dazu gehört und was das alles für ihre eigene Brotbox und Getränkeflasche im Schulranzen bedeutet.

Im praktischen Teil der Ernährungseinheit lernten die Schülerinnen und Schüler aller fünften Klassen an zwei Tagen wie man aus Kuhmilch und etwas Buttermilch / Lab ganz einfach eigenen Frischkäse herstellen kann. Am ersten Tag wurde der Käse angesetzt. Hier erfuhren die Kinder, was in vollwertiger Milch von Ziege oder Kuh alles drin steckt. Am zweiten Tag legten sie beim Schneiden und Sieben des Käses selbst Hand an.

Am Nachmittag durften sich die Ganztagsschüler zusammen mit Frau Seumer im Brotbacken üben. Insgesamt stellten etwa 30 Kinder an zwei Nachmittagen etwa 15 kg Brot für das gemeinsame Freitagsfrühstück her. Es wurde mit einem Basisrezept für Vollkornbrote gearbeitet, das die Schüler in verschiedener Hinsicht variierten: Es gab Weizen- und Dinkelvollkornmehl, das mit verschiedenen, frisch gemahlenen Getreideschrot-sorten vermischt wurde. Die Kinder kreierten Bauernbrote mit Brotgewürz, Nussbrote und Brote mit Haferflocken. Und was unser Brot von gewöhnlichen Bäckereibroten ganz deutlich unterschied: Jedes Brot war ein Unikat und wurde mit viel Liebe gemacht!

Haben Sie Appetit bekommen? Unser Brot-Rezept zum Selbstbacken finden Sie hier.

Die hergestellten Köstlichkeiten verspeisten die Schülerinnen und Schüler aller fünften Klassen zusammen mit ihren Tutoren beim gemeinsamen Frühstück am Freitag, dem Abschlusstag der Themenwoche. Dazu brachten alle noch viel Obst, Gemüse, Marmelade, Honig und auch Säfte mit, die vermischt mit Molke, dem Nebenprodukt der Frischkäseherstellung, zu echten Durstlöschern wurden. Unser Fazit: Kinder, die vor der Themenwoche nicht einmal geahnt haben, dass Vollkornbrot mit Frischkäse so lecker schmeckt, waren beeindruckt und begeistert …